Industriekonzern - Oerlikon baut neues US-Produktionszentrum

Oerlikon erweitert seine Produktionskapazitäten im Bereich der additiven Fertigung, oder 3D-Druck, in den USA.
07.02.2017 07:06
Oerlikon-Hauptsitz in Pfäffikon SZ.
Oerlikon-Hauptsitz in Pfäffikon SZ.
Bild: ZVG

Hierzu nimmt der Industriekonzern 55 Mio CHF in den Hand und baut ein neues Forschungs- und Produktionszentrum im Grossraum Charlotte, North Carolina.

Die Einrichtung mit rund 100 neuen Arbeitsplätzen werde 2018 in Betrieb genommen, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Man werde jedoch bereits Anfang 2017 an einem provisorischen Standort die Tätigkeit im Bereich der additiven Fertigung aufnehmen. Denn in der Region Charlotte siedeln sich dem Unternehmen zufolge zunehmend globale Industrie-, Luftfahrt- und Automobilfirmen an.

Diesen Industriekunden werde man die vollständige Fertigung moderner Bauteile anbieten - von der Forschung und Entwicklung über die Planung, das Engineering und die Serienfertigung bis hin zur Nachbearbeitung der Bauteile.

Der neue Standort ergänze die Standorte der unlängst erworbenen citim GmbH im deutschen Barleben, in Atlanta/USA, sowie das im Aufbau befindliche Werk in Plymouth Township/USA.

(AWP)