Industriekonzern  - Von Roll erreicht Trendwende beim operativen Gewinn

Der Industriekonzern Von Roll hat im Gesamtjahr 2017 unter dem Strich zwar erneut rote Zahlen geschrieben, auf Stufe Betriebsergebnis schaffte das Unternehmen allerdings die Trendwende ins Plus.
13.03.2018 07:53
Von-Roll-Werk in Breitenbach SO.
Von-Roll-Werk in Breitenbach SO.
Bild: ZVG

Zugelegt haben auch der Bestellungseingang und der Umsatz. Zu den Aussichten für den Rest des Jahres macht das Unternehmen keine Angaben.

Der Bestellungseingang stieg 2017 gegenüber dem Vorjahr um 2,8% auf 336,1 Mio CHF, wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte. Den Umsatz steigerte sie um 4,1% auf 332,4 Mio.

Auf Stufe Betriebsergebnis (EBIT) gelang Von Roll der Turnaround mit einem Plus von 4,5 Mio nach einem Minus von 17,3 Mio im Vorjahr. Der Geldfluss aus betrieblicher Tätigkeit (Cash-flow) betrug 5,3 Mio nach -10,5 Mio im Vorjahr.

Unter dem Strich resultierte dennoch ein Verlust in Höhe von 4,8 Mio, damit fiel der Fehlbetrag allerdings deutlich geringer aus als im Vorjahr (-30,3 Mio). Für das negative Nettoergebnis verantwortlich waren gemäss Mitteilung hauptsächlich Sonderbelastungen aus dem Wassergeschäft (Von Roll BHU Umwelttechnik GmbH ), welches anteilig bereits zum 8. Februar 2018 veräussert wurde.

Die beiden Bereiche der Gruppe erzielten eine Umsatzsteigerung. Während das Segment Composites eine Steigerung von 5,4% auf 103,5 Mio CHF stärker zulegte, erhöhte das grössere Segment Insulation den Umsatz um 3,5% auf 228,7 Mio.

Das Jahr 2018 werde nach wie vor unter dem Einfluss der Stabilisierung des Unternehmens stehen, heisst es weiter. Folglich werde der Schwerpunkt der Massnahmen zunächst auf der Stärkung des Kerngeschäfts und der Begrenzung noch verbliebener Verlustquellen liegen. Gleichzeitig werden das Unternehmen in verschiedenen Bereichen erste Wachstumsimpulse setzen.

(AWP)