Inflation Schweiz - Konsumentenpreise bleiben im August unverändert

Das Preisniveau in der Schweiz ist im August gegenüber dem Vormonat unverändert geblieben.
03.09.2019 09:00
Konsumfreudige Passanten im Einkaufszentrum Sihlcity in Zürich.
Konsumfreudige Passanten im Einkaufszentrum Sihlcity in Zürich.
Bild: sihlcity.ch

Dabei hätten sich einige entgegengesetzte Bewegungen aufgewogen, teilte das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mit.

Der Landesindex der Konsumentenpreise (CPI) verharrte im August auf 102,1 Punkten (Basis Dez. 2015 = 100). Die Jahresteuerung lag mit +0,3 Prozent ebenfalls auf dem Niveau des Vormonats.

Insgesamt lag die Inflation im Rahmen der Erwartungen der Experten. Von der Nachrichtenagentur AWP befragte Ökonomen hatten bei den Konsumentenpreisen eine Veränderung zum Vormonat im Bereich von -0,1 bis +0,1 Prozent sowie eine Jahresteuerung von +0,2 bis +0,4 Prozent erwartet.

Auf der einen Seite sanken laut BFS im August etwa die Flugtarife, die Preise für Pauschalreisen ins Ausland sowie die Tarife für stationäre Spitalleistungen. Die Preise für Bekleidung und Schuhe sowie die Wohnungsmieten zogen dagegen an.

(AWP)