Integrationsprozess - Dormakaba legt Divisionen zusammen

Bei Dormakaba schreitet der Post-Fusion-Integrationsprozess laut eigenen Angaben gut voran.
20.11.2017 06:52
Am Hauptsitz von Dormakaba in Rümlang ZH.
Am Hauptsitz von Dormakaba in Rümlang ZH.
Bild: ZVG

Er soll wie geplant bis Mitte 2018 abgeschlossen sein, weshalb es zu einem entsprechenden Wechsel im Management des Unternehmens kommt. Beat Malacarne, der seit 2011 als Chief Integration Officer Mitglied der Konzernleitung ist, tritt per sofort zurück, um eine neue Aufgaben ausserhalb des Unternehmens wahrzunehmen, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

Weiter gibt das Unternehmen bekannt, dass die beiden kleinsten Sparten Key Systems und Movable Walls in einem neuen Segment zusammengeführt werden sollen. Die einzelnen Geschäftsbereiche würden dabei jedoch nicht operativ zusammengeführt und auch als eigene Marken weiterhin bestehen bleiben.

Die Verantwortung für das neue Segment übernimmt Stefano Zocca, Chief Operating Officer (COO) Key Systems und seit 2011 Mitglied der Konzernleitung. Der bisherige COO der Sparte Movable Walls Christoph Jacob, der seit 2015 Mitglied der Konzernleitung war, habe im Zuge dieser Umstrukturierung entschieden, Dormakaba zu verlassen.

Die Kombination der beiden Geschäftsbereiche wird keine Auswirkungen auf die Strategie und die Ziele haben, heisst es weiter. Mit der Umstrukturierung werde ausserdem die Struktur von Dormakaba auf Konzernebene vereinfacht. Die Zahl der Mitglieder der Konzernleitung wird von elf auf neun reduziert.

(AWP)