Investis mit soliden Halbjahreszahlen

Die Immobiliengesellschaft Investis hat im ersten Halbjahr 2016 sowohl Umsatz als auch Gewinn gesteigert.
14.09.2016 07:52
Investis ist seit Ende Juni an der SIX kotiert.
Investis ist seit Ende Juni an der SIX kotiert.
Bild: iNg

Der konsolidierte Umsatz betrug 79,3 Mio CHF, ein Plus von 2,5% zum Vorjahr. Aufgrund strategischer Verkäufe reduzierte sich allerdings der Mietertrag im Vorjahresvergleich um 1,7% auf 20,2 Mio CHF, wie Investis am Mittwoch mitteilte.

Der um 5,7% höhere Betriebsaufwand von insgesamt 66,3 Mio CHF resultierte aus erhöhten Investitionen. Auf Stufe EBIT erwirtschaftete der Börsenneuling 29,7 Mio CHF und übertraf damit das Ergebnis von 28,3 Mio aus dem ersten Semester 2015. Unter dem Strich resultierte ein Reingewinn von 19,7 Mio CHF nach 18,8 Mio in der Vorjahresperiode. Aufgrund der anhaltend tiefen Zinsen verbuchte das Unternehmen Bewertungsgewinne in Höhe 16,7 Mio CHF.

Investis ist seit Ende Juni an der SIX kotiert. Der Geschäftsaufwand im ersten Halbjahr war den Angaben nach geprägt durch den weiteren Ausbau des Bereichs Immobilien-Dienstleistungen, welche sich aber erst im zweiten Halbjahr ertragsseitig auswirken werden. Zudem sei das Corporate Center im Rahmen des Börsengangs betrieblich angepasst worden.

"Investis hat sich im ersten Halbjahr wie erwartet sehr solide entwickelt. Das Resultat widerspiegelt das austarierte und nachhaltige Geschäftsmodell der Gruppe", lässt sich CEO Stéphane Bonvin in der Mitteilung zitieren. Und: "Investis profitiert weiterhin von der grossen Nachfrage nach Wohnimmobilien im mittleren Preissegment in der Region Genfersee."

Auch mit Blick in die Zukunft geht die Gesellschaft von einer weiterhin soliden Geschäftsentwicklung aus. Ohne besondere Vorkommnisse erwartet die Immobiliengesellschaft einen EBITDA (vor Neubewertung und Verkäufen) im Rahmen des Vorjahres. Die angekündigte Dividendenausschüttung im Umfang von 30 Mio CHF für das Geschäftsjahr 2016 wird zudem bestätigt.

(AWP)