Investments - Pimco-Veteran hält Rezession schon in drei Jahren für möglich

Pimco sieht eine Chance von 70 Prozent, dass die Weltwirtschaft in den nächsten fünf Jahren in eine Rezession eintritt, nachdem die ultra-lockere Geldpolitik von den USA bis Europa zum Erliegen kommt.
22.08.2018 15:20
Marc Seidner, CIO für nicht-traditionelle Strategien bei Pimco.
Marc Seidner, CIO für nicht-traditionelle Strategien bei Pimco.
Bild: ZVG

Marc Seidner, Chief Investment Officer für nicht-traditionelle Strategien bei Pacific Investment Management Co. (Pimco), warnt, dass Anleger mit einer stärkeren Volatilität rechnen sollten, da sich die geldpolitische Lockerung in eine geldpolitische Straffung verwandeln wird. Da traditionelle Vermögenswerte teuer seien, können die Investoren einen gewissen Schutz an den privaten Märkten finden, sagt Seidner, der über mehr als 30 Jahre Anlageerfahrung verfügt, auf einer Konferenz in Sydney.

"Wenn Sie über globale Investments und globale Portfolios nachdenken, müssen Sie in den nächsten drei bis fünf Jahren die Möglichkeit einer Rezession einkalkulieren", sagte Seidner auf einer vom Portfolio Construction Forum organisierten Veranstaltung. "Quantitative Lockerung war eine Welle, die alle Boote gehoben hat. Wenn wir versuchen würden, historische Analogien in Bezug auf die Geldpolitik und mögliche Rücknahmen in der kommenden Zeit zu finden, so gibt es keine. "

Bestes Wachstum seit 2005

Die Äusserungen kommen zu einem Zeitpunkt, an dem die weltgrösste Volkswirtschaft auf ihr bestes Wachstum seit 2005 zusteuert, angeschoben von der robusten Inlandsnachfrage und den Auswirkungen von Steuersenkungen. Die Notenbank Federal Reserve bleibt auf Kurs für weitere Zinserhöhungen in diesem Jahr, trotz einer Kernschmelze in den Schwellenländern, steigenden geopolitischen Risiken und zunehmenden politischen Schwierigkeiten für die Regierung Trump.

Investoren haben im aktuellen Umfeld von Niedrigzinsen, unattraktiven Unternehmensanleihespreads, hohen Aktienbewertungen und flachen Zinsstrukturkurven nicht viel Flexibilität bei ihren Anlageentscheidungen, sagt Seidner.

Ein Lichtblick seien Privatkredite in Bereichen wie Direktkredite, säumige und notleidende Unternehmenskredite sowie Immobilien-fokussierte Angebote einschliesslich nicht den CFPB-Richtlinien entsprechenden US-Hypotheken und kommerziellen Förderkrediten in den USA und Europa, so Seidner.

"Die sich in den privaten Märkten bietenden Chancen nehmen weiter zu und wir glauben, dass dies ein sehr bedeutender, profitabler und fruchtbarer Bereich für Investoren ist", sagt er. "Anstatt 5 oder 6 Prozent zu verdienen, kann man 10, 11, 12 Prozent verdienen."

(Bllomberg)