Investments - Schwedischer Broker führt weltweit günstigsten Fonds ein

Ein schwedischer Online-Börsenmakler hat gerade den angeblich billigsten globalen Fonds der Welt aufgelegt.
01.09.2018 09:17
Schwedischer Broker führt weltweit günstigsten Fonds ein
Bild: Pixabay

Avanza Bank erhebt für ihren Fonds eine Verwaltungsgebühr von 0,05 Prozent. Die jährlichen Gesamtkosten für Kunden betragen einschließlich der jährlichen Gebühren und Transaktionskosten etwa 0,1 Prozent. Der Durchschnitt unter sieben anderen nordischen Anbietern solcher Fonds liegt bei 0,3 Prozent.

Nach Ansicht von Chief Executive Officer Rikard Josefson ist der Preis der einzige Weg, um mit generischen Anlageprodukten wie Avanza Global zu konkurrieren, und Unternehmen, die ähnliche Schritte zur Senkung der Gebühren in der Vergangenheit unternommen haben, haben den Branchenstandard gesetzt. "Wir haben mit Morningstar eine Umfrage durchgeführt, und nirgendwo sonst auf der Welt gibt es einen globalen Fonds, der für alle Kunden dermaßen günstig ist", sagt er. "Es ist sehr früh, aber das Interesse der Kunden hat die Erwartungen weit übertroffen".

Avanza geht davon aus, dass die extrem niedrigen Gebühren dazu beitragen werden, die Kundenzahlen zu steigern und die langfristigen finanziellen Ziele zu erreichen. Dazu gehören mindestens 10 Prozent des gesamten Nettozuflusses am schwedischen Sparmarkt und eine Steigerung der Kundenzahl um 30 Prozent auf 1 Million bis Ende 2020. Avanza hatte Ende Juni 776'400 Kunden, 22 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und 168 Prozent mehr als fünf Jahre zuvor.

(Bloomberg)