Investor - Warren Buffett verschenkt Aktien für 2,9 Milliarden - für gute Zwecke

Grossinvestor Warren Buffett hat für 2,9 Milliarden Dollar Aktien seiner Gesellschaft Berkshire Hathaway verschenkt. Empfänger sind unter anderem die Stiftung von Bill und Melinda Gates.
08.07.2020 15:02
Schild von Berkshire Hathaway.
Schild von Berkshire Hathaway.
Bild: Bloomberg

16 Millioen der B-Aktien von Berkshire wurden an fünf gemeinnützige Organisationen verschenkt, wie es ein seit über zehn Jahren bestehender Plan von Warren Buffett vorsieht. Dazu gehört die Stiftung von Bill und Melinda Gates. Seit 2016 hat Buffett über 37 Milliarden Dollar für gute Zwecke weitergegeben. 

Der heute 89-jährige Buffett ist der sechstreichste Erdenbewohner. Nach seinem Tod sollen all seine Aktien, die er in der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway hält, an karikative Organisationen gehen. 

Buffett und Bill Gates stehen sich nahe. Gates war Verwaltungsrat bei Berkshire Hathaway. Andere Organisationen, die von Buffetts Grosszügigkeit profitieren, ist einer nach seiner verstorbenen Frau Susan Thompson Buffett benannte Stiftung, wie auch Stiftungen, die seine Kinder leiten. 

Spekulationen, die Zuwendungen dienten der Steueroptimierung, wies Buffett zurück. In den vergangenen 15 Jahren habe er pro 1000 gespendeter Dollar einen Dollar steuerlich absetzen können, sagte der Milliardär. 

(Bloomberg/cash)