IPO - Pinterest reicht Unterlagen für Börsengang ein

Die Online-Foto-Plattform Pinterest hat ihren Börsengang eingeleitet.
23.03.2019 12:11
Pinterest reicht Unterlagen für Börsengang ein
Bild: pixabay.com

Einen entsprechenden Antrag bei der US-Wertpapieraufsicht reichte das Unternehmen nach eigenen Angaben am Freitag ein. Pinterest peilt den Sprung auf das Handelsparkett in New York an.

Bei der jüngsten Finanzierungsrunde wurde die Firma mit rund zwölf Milliarden Dollar bewertet. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte im Januar unter Berufung auf Insider berichtet, dass der Erlös bei der Erstnotierung ein Volumen von etwa 1,5 Milliarden Dollar haben könnte. Das 2008 gegründete Unternehmen mit Sitz in San Francisco hat etwa 265 Millionen aktive Nutzer.

Angaben zum Zeitpunkt des Börsengangs, zur Zahl der auszugebenden Aktien oder zum Preis der Anteilsscheine machte das Unternehmen zunächst nicht. Mit dem Erlös aus der Neuemission will Pinterest nach früheren Angaben weiter in maschinelles Lernen und visuelle Suchtechnologien investieren. Im vergangenen Jahr setzte die Foto-Community 756 Millionen Dollar um, was einem Anstieg um 60 Prozent gegenüber 2017 entspricht. Der Nettoverlust verringerte sich 2018 auf rund 63 Millionen Dollar von 130 Millionen Dollar.

Auch eine Reihe anderer prominenter Unternehmen plant noch in diesem Jahr den Gang an die Wall Street, dazu gehören etwa der Fahrdienst Uber, dessen Konkurrent Lyft und der Ferienwohnungen-Vermittler AirBnB. Am Donnerstag war der Jeanshersteller Levi Strauss nach 30-jähriger Abwesenheit an die New Yorker Börse zurückgekehrt.

(Reuters)