Japanische Notenbank hebt Stimmung an den Börsen

Die japanischen Börsen haben am Dienstag angesichts des gestiegenen Konjunkturoptimismus der heimischen Notenbank fester geschlossen.
20.12.2016 07:53
Glücksspiel beim Hauptbahnhof in Tokio: Geht es mit Japans Wirtschaft aufwärts?
Glücksspiel beim Hauptbahnhof in Tokio: Geht es mit Japans Wirtschaft aufwärts?
Bild: cash

Die Wirtschaft sei auf Kurs zu einer stetigen Erholung, erklärte die Bank of Japan. Bei Exporten und Produktion zeichneten sich Verbesserungen ab. "Die Anleger sind froh darüber, dass sich das Konjunkturbild aufhellt", sagte Analyst Takuya Takahashi von Daiwa Securities.

In Tokio schloss der Leitindex Nikkei der 225 führenden Werte 0,5 Prozent höher bei 19.495 Punkten. Der breiter gefasste Topix gewann 0,2 Prozent auf 1552 Zähler. Der MSCI-Index asiatischer Werte ausserhalb Japans verlor dagegen 0,1 Prozent. Die grössten Verluste verzeichnete die Börse in Hongkong, die 0,6 Prozent nachgab. Der Shanghai- Shenzen-Index und der Shanghai Composit lagen noch tiefer im roten Bereich.

Zu den Gewinnern in Tokio gehörten Papiere des Bahnkonzerns Japan Railway, die sich um 1,7 Prozent verteuerten, während West Japan Railway sogar 2,1 Prozent kletterten. Im Minus schlossen Exportwerte wie Toyota, Honda und Panasonic.

Der Euro notierte in Fernost leicht im Plus bei 1,0390 Dollar. Der Yen lag zum Greenback bei 117,76 und wertete damit um rund 0,5 Prozent auf. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0686 und zum Dollar mit 1,0282 nahezu unverändert.

(Reuters)