Japans Parlament wählt 71-jährigen Suga zum neuen Ministerpräsidenten

Japans Parlament hat den 71 Jahre alten Yoshihide Suga zum neuen Regierungschef gewählt.
16.09.2020 07:01
Die Nationalflagge Japans mit dem Fuji-Berg im Hintergrund.
Die Nationalflagge Japans mit dem Fuji-Berg im Hintergrund.
Bild: Steven Diaz / unsplash.com

Japan bekommt nach fast acht Jahren einen neuen Regierungschef. Das Unterhaus des Parlaments wählte Yoshihide Suga am Mittwoch zum Ministerpräsidenten. Er folgt auf dem Posten Shinzo Abe nach, der aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat.

Bereits am Montag hatte die Regierungspartei LDP, die im Parlament die Mehrheit hat, Suga zum neuen Parteichef gemacht. Der 71-Jährige ist ein Weggefährte Abes und will dessen Kurs aktiver Wirtschaftsförderung fortsetzen.

(Reuters)