Johnson & Johnson hebt erneut Ausblick an

Der US-Pharma- und Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson erhöht nach einem Plus bei Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal erneut seine Prognose für das Gesamtjahr an.
19.07.2016 13:41
Johnson & Johnson ist ein weltweit tätiger amerikanischer Pharmazie- und Konsumgüterhersteller mit Hauptsitz in New Brunswick im US-Bundesstaat New Jersey.
Johnson & Johnson ist ein weltweit tätiger amerikanischer Pharmazie- und Konsumgüterhersteller mit Hauptsitz in New Brunswick im US-Bundesstaat New Jersey.
Bild: Bloomberg

Beim Umsatz erhöht das Unternehmen seinen Zielkorridor um 0,3 Milliarden auf 71,5 bis 72,2 Milliarden US-Dollar, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Bei dem um Sonderposten bereinigten Gewinn je Aktie rechnet J&J jetzt mit einem Wert zwischen 6,63 und 6,73 Dollar statt 6,53 bis 6,68 Dollar.

Vor allem im Pharmageschäft zog der Umsatz zuletzt kräftig an und liess den Wert im zweiten Quartal konzernweit um 3,9 Prozent auf 18,5 Milliarden US-Dollar (16,7 Mrd Euro) klettern. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie legte im zweiten Quartal unerwartet um 1,8 Prozent auf 1,74 Dollar zu - Analysten hatten im Schnitt ein leichtes Minus erwartet. Unterm Strich schrumpfte der Gewinn um 11,5 Prozent auf knapp 4 Milliarden Dollar, weil höhere Sonderbelastungen anfielen wie zum Beispiel Rechtskosten.

(AWP)