Juli-Statistik - US-Inflation weiter hoch

Die Teuerung in den USA bleibt auf erhöhtem Niveau.
10.08.2018 14:55
Die Teuerung steht in den USA über dem von der Notenbank angestrebten Marke von 2 Prozent.
Die Teuerung steht in den USA über dem von der Notenbank angestrebten Marke von 2 Prozent.
Bild: 401(K) 2012

Wie das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mitteilte, betrug die Inflationsrate im Juli wie im Vormonat 2,9 Prozent. Analysten hatten im Schnitt damit gerechnet. Im Monatsvergleich erhöhten sich die Konsumentenpreise ebenfalls erwartungsgemäss um 0,2 Prozent.

Die Kerninflation stieg dagegen um 0,1 Prozentpunkte auf 2,4 Prozent. Das ist der höchste Wert seit September 2008, also seit fast zehn Jahren. Die Kernrate klammert für die Inflationsberechnung schwankungsanfällige Komponenten wie Energie und Lebensmittel aus. Sie gilt unter Ökonomen als guter Richtwert für den grundlegenden Inflationstrend.

Die Inflation liegt damit klar über der Zielmarke der US-Notenbank Fed. Sie strebt eine Rate von 2 Prozent an, richtet sich dabei aber nach einem anderen Inflationsindikator (PCE). Auch dieser rangiert mittlerweile über der 2-Prozent-Marke.

(AWP)