Kann sich die Aktie fangen? - Bellevue Group hält an Dividende fest

Die Bellevue Group hat für das Geschäftsjahr 2016 erwartungsgemäss einen tieferen operativen Gewinn geschrieben. An der Dividende von 1 Franken wird festgehalten,
28.02.2017 08:18
Die Aktie der Bellevue Group ist in den letzten Tagen regelrecht abgestürzt.
Die Aktie der Bellevue Group ist in den letzten Tagen regelrecht abgestürzt.
Bild: iNg

Bellevue Group weist im Jahresvergleich ein 41% tieferes Resultat von 14,5 Mio CHF aus, wie es am Dienstag mitteilte. Schon Ende Januar war ein Rückgang angekündigt worden. Wie damals versprochen, sollen die Aktionäre gleichwohl in den Genuss einer unveränderten Dividende von 1,00 CHF pro Aktie kommen. Dies, obwohl sich das Konzernergebnis wiederum bei -1,3 Mio CHF einstellte, verglichen mit einem Verlust von 0,8 Mio im Vorjahr.

Für das Gesamtjahr weist das Institut zudem 11% tiefere Gesamterträge von 71,3 Mio CHF aus. Davon stammten 68,9 Mio aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft. Die betreuten Kundenvermögen stiegen derweil 48% auf 7,9 Mrd CHF. Von den 2,8 Mrd CHF Netto-Neugeld seien 341 Mio organisch gewesen, heisst es weiter.

An der kommenden Generalversammlung vom 21. März beantragt der Verwaltungsrat eine zum Vorjahr unveränderte Barausschüttung in Höhe von 1 CHF je Titel. Die Ausschüttung soll aus den Kapitaleinlagereserven erfolgen.

Einen Ausblick auf das laufende Jahr macht das Unternehmen in der Mitteilung nicht.

(AWP)