Kaum Impulse für asiatische Märkte

Die asiatischen Aktienmärkte haben sich am Dienstag wenig bewegt. Da Impulse aus den USA und Europa wegen der Weihnachtsfeiertage fehlten, trat der japanische Nikkei auf der Stelle.
27.12.2016 08:16
Zwischen den Festtagen ist auch an den asiatischen Märkten wenig los.
Zwischen den Festtagen ist auch an den asiatischen Märkten wenig los.
Bild: Bloomberg

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index an der Tokioter Börse stand zum Schluss bei 19'403 Punkten (+0,03 Prozent). "In dieser Zeit des Jahres herrscht am Markt ein gedämpfter Handel vor", sagte Analyst Jingyi Pan vom Broker IG. Auch in den nächsten Tagen sei mit begrenzten Kursbewegungen zu rechnen.

Mit einem Abschlag von mehr als elf Prozent ging es allerdings mit der Aktie von Toshiba kräftig bergab. Der japanische Elektronikkonzern denkt über eine Abschreibung in seiner US-Nuklearsparte im Zusammenhang mit Streitigkeiten über finanzielle Details bei einer Übernahme vor einem Jahr nach.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien ausserhalb Japans notierte in dem allgemein geringen Handel 0,1 Prozent höher. Die chinesische Leitbörse in Shanghai schloss leicht im Minus. Die südkoreanische Börse in Seoul legte dagegen leicht zu.

Auch am fernöstlichen Devisenhandel gab es wenig Bewegung. Der Euro trat bei 1,0447 Dollar auf der Stelle. Der Dollar wurde mit 117,30 Yen gehandelt. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0739 und zum Dollar mit 1,0277.

(Reuters)