Kein Durchbruch bei VW und Zulieferern

Bei den Verhandlungen zwischen Volkswagen und zwei Lieferanten deutet sich auch nach mehr als dreizehn Stunden kein Durchbruch an.
23.08.2016 06:57
Das Logo von VW.
Das Logo von VW.
Bild: ZVG

Man arbeite weiter an einer Lösung, erklärten Sprecher beider Seiten in den frühen Morgenstunden am Dienstag. Die Gespräche in Wolfsburg zwischen VW sowie Car Trim, ES Automobilguss und der Prevent Group über eine gütliche Lösung im Streit über ausgesetzte Teile-Lieferungen waren am Montagnachmittag aufgenommen worden. Eine rasche Einigung wurde nicht erwartet, da die Fronten als verhärtet gelten.

Fast 30'000 VW-Beschäftigte müssen in den kommenden Tagen zuhause bleiben, weil ihnen wegen fehlender Bauteile die Arbeit ausgeht.

(AWP)