Klimawandel - Kühne+Nagel bietet ab 2020 CO2-neutrale Transporte an

Die Luft-, See- und Landtransporte von Kühne+Nagel sollen umweltfreundlicher werden. Der Logistiker will unter andrem auch an Kompensationsprojekten teilnehmen.
23.09.2019 09:31
Transporter von Kühne + Nagel in der Londoner Innenstadt.
Transporter von Kühne + Nagel in der Londoner Innenstadt.
Bild: cash

Kühne+Nagel wird ab 2020 CO2-neutrale Transporte anbieten. Dabei will das Logistikunternehmen einerseits den eigenen CO2-Ausstoss kontinuierlich abbauen und andererseits seinen Kunden Lösungen zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks anbieten.

In einem ersten Schritt würden alle Sammelsendungen in der Seefracht ab 2020 CO2-neutral geliefert, teilte Kühne+Nagel am Montag mit. Das Net Zero Carbon-Programm von Kühne+Nagel beinhaltet gemäss Mitteilung die drei Aktionsfelder Erkennung, Reduktion und Kompensation von CO2. Zur Unterstützung der Kunden auf ihrem Weg zur CO2-Neutralität habe Kühne+Nagel eigene Naturprojekte in Myanmar und Neuseeland in Angriff genommen, hiess es weiter.

Zudem beteilige sich das Unternehmen an naturbasierten Kompensationsprojekten, bei denen CO2 der Atmosphäre entnommen wird. Die so erzielten Emissionsgutschriften würden den höchsten internationalen Standards entsprechen.

(AWP/cash)