Klinik- und HotelunternehmenAevis Victoria wächst kräftig

Das Klinik- und Hotelunternehmen Aevis Victoria ist im ersten Quartal 2017 dank einer Akquisition stark gewachsen.
06.06.2017 08:11
Das Hotel Palace in Luzern gehört zu Aevis Victoria.
Das Hotel Palace in Luzern gehört zu Aevis Victoria.
Bild: cash

Das Umsatzplus von 17% auf 169,7 Mio CHF sei primär durch die Integration der Genfer Privatklinik Générale-Beaulieu zustande gekommen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Für das Geschäftsjahr 2017 erwartet die Gruppe, mit den gegenwärtigen Beteiligungen einen Umsatz von mehr als 700 Mio CHF und einen EBITDA von mehr als 100 Mio zu erwirtschaften, heisst es weiter. Damit wurden frühere Angaben bestätigt. Zudem werde der Verkauf der 11,9%-Beteiligung an Lifewatch an Biotelemetry zu einem ausserordentlichen Erfolg von netto mehr als 8 Mio CHF führen. Aevis Victoria hatte sich unlängst aus einem Bieterwettbewerb um die Telemedizin-Gruppe verabschiedet.

Die zu Aevis gehörende Privatklinik-Gruppe Swiss Medical Network (GSMN) hat den Angaben nach zuletzt mit der UBS Schweiz einen Syndikatskredit über 120 Mio CHF abgeschlossen. Hintergrund sei die Finanzierung und Entwicklung der Linde Holding Biel, für die ein Übernahmeangebot eingereicht wurde.

(AWP)