Komax verdoppelt die Dividende

Der Maschinenhersteller Komax hat 2013 eine deutliche Ergebnisverbesserung erreicht. Dennoch fielen die Zahlen nicht so gut aus wie erwartet.
26.03.2014 08:05
Komax bekräftigt Verkaufspläne für Solarsparte.
Komax bekräftigt Verkaufspläne für Solarsparte.
Bild: cash

Das Betriebsergebnis auf Stufe Ebit des Maschinenherstellers Komax wuchs um 144% auf 33,2 Mio. Fr. Der Reingewinn verbesserte sich 167% auf 25,1 Mio. Fr. Der Verwaltungsrat schlägt die Ausschüttung einer Dividende von 4.50 Fr. je Titel (Vorjahr: 2 Fr.) vor, die aus der Kapitaleinlagereserve bezahlt werden soll. Mit den vorgelegten Zahlen hat Komax die Erwartungen der Analysten unterschritten. Diese hatten im Durchschnitt (AWP-Konsens) inklusive Solar einen Ebit von 37,0 Mio. Fr. sowie einen Reingewinn von 27,8 Mio. Fr. prognostiziert.

Auftragseingang sinkt

Bereits im Januar hatte der Maschinenhersteller provisorische Zahlen zum Umsatz und Auftragseingang mitgeteilt. Bei den definitiven Zahlen fiel der Umsatz um 18% auf 341,7 Mio. Fr. und der Auftragseingang um 28% auf 368,3 Mio. Fr.

Das Unternehmen bekräftigte erneut die Verkaufspläne für die Solarsparte. Als einen ersten Schritt trennt sich Komax von seinem Anteil an dem Gemeinschaftsunternehmen Komax Jinchen. Details zu den finanziellen Aspekten der Transaktion werden nicht gemacht. Der Verkauf unterliegt der Zustimmung der chinesischen Wettbewerbsbehörden.

«Gutes» Ergebnis für 2014 erwartet

Für das Jahr 2014 rechnet das Management erneut mit einem «guten» Ergebnis. Vor allem die gute Nachfrage aus der Automobilindustrie dürfte den Geschäftsgang bei Wire stützen. Hier werde im ersten Semester ein Umsatz auf Vorjahresniveau erwartet. Medtech sei mit einem gut gefüllten Auftragsbuch in das Jahr 2014 gestartet. Hier rechne das Management mit einem positiven Ebit im ersten Halbjahr.

An der Generalversammlung wird es zu einer Mutation im Verwaltungsrat kommen. Max Koch steht nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung. Als sein Nachfolger wird Bossard-CEO David Dean vorgeschlagen.

(AWP)