Konjunktur  - Japans Industrieproduktion kommt langsam in Schwung

Japans Industrieproduktion kommt nach dem Einbruch infolge der Corona-Krise wieder langsam auf Touren.
31.08.2020 06:33
Bahnangestellter in Tokio sorgt am Perron für Ordnung.
Bahnangestellter in Tokio sorgt am Perron für Ordnung.
Bild: cash

Vor allem die Fertigungsbänder der Auto- und Autoteilehersteller trugen dazu bei, dass die Industrieproduktion der vor Deutschland drittgrössten Volkswirtschaft der Welt im Juli im Vergeich zum Vormonat um 8 Prozent anzog, wie die Regierung am Montag auf vorläufiger Basis bekanntgab. Von Bloomberg befragte Experten hatten mit einem Anstieg um 5 Prozent gerechnet. Im Vormonat hatte Japan bereits einen Zuwachs von 1,9 Prozent verzeichnet. In der wichtigen Autoindustrie erhöhte sich der Ausstoss im Juli um 38,5 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Monat.

Dennoch liegt das Produktionsniveau des Landes insgesamt immer noch deutlich unter dem Stand vor der Pandemie. Man erwarte zwar in den kommenden Monaten eine moderate Erholung. Doch werde es noch dauern, bis die Industrie wieder den Stand von vor der Krise erreicht habe, hiess es. Auf Basis der Befragung in der Industrie rechnet die Regierung mit einem Produktionsanstieg im August von 4,0 und im September von 1,9 Prozent. Japans Wirtschaft hatte im Zuge der Pandemie einen Rekordeinbruch erlitten. Bis die Wirtschaft das Niveau von vor der Krise wiedererlangt, werden laut Experten Jahre vergehen.

(AWP)