Konjunktur - USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sinken stärker als erwartet

In den USA ist die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend stark gesunken.
20.07.2017 14:45
Weniger Menschen ohne Arbeit in der letzten Woche in den USA (im Bild Hausbau in San Jose, Kalifornien, USA).
Weniger Menschen ohne Arbeit in der letzten Woche in den USA (im Bild Hausbau in San Jose, Kalifornien, USA).
Bild: Bloomberg

Sie sei um 15'000 auf 233'000 Anträge gefallen, teilte das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mit. Analysten hatten im Schnitt mit 245'000 Anträgen gerechnet.

Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt fiel die Zahl der Erstanträge um 2250 auf 243'750. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gelten unter Ökonomen als guter Indikator für die kurzfristige Entwicklung am Arbeitsmarkt.

(AWP)