Konjunkturdaten Asien - Konsumentenpreise in China ziehen etwas stärker an als zuletzt

In China hat die Inflation etwas angezogen. Die Konsumentenpreise seien im April um 1,2 Prozent gestiegen, teilte das nationale Statistikamt am Mittwoch in Peking mit.
10.05.2017 06:53
Blick auf das Finanzzentrum von Schanghai.
Blick auf das Finanzzentrum von Schanghai.
Bild: Pixabay

Damit fiel die Teuerung etwas höher aus, als Experten erwartet hatten. Im März hatte die Inflationsrate 0,9 Prozent betragen. Die allenfalls moderate Inflation auf Verbraucherebene gibt der chinesischen Notenbank Spielraum, die Binnenkonjunktur mit ihrer lockeren Geldpolitik weiter zu unterstützen.

(AWP)