Konzernchef von Schaffner nimmt den Hut

An der Spitze des Komponentenherstellers Schaffner kommt es zu einem abrupten Wechsel. Der Konzernchef Alexander Hagemann verlässt das Unternehmen nach über neunjähriger Tätigkeit mit sofortiger Wirkung.
15.07.2016 07:11
Der Autozulieferer Schaffner muss sich einen neuen CEO suchen.
Der Autozulieferer Schaffner muss sich einen neuen CEO suchen.
Bild: ZVG

Hagemann werde sich neuen Aufgaben ausserhalb des Unternehmens widmen, teilt Schaffner am Freitag mit. An seine Stelle tritt interimistisch Kurt Ledermann, der seit 2008 das Amt des Finanzchefs bekleidet.

Auf der CFO-Position rückt derweil der langjährige Stellvertreter von Ledermann, Christian Herren, nach. Herren war zuletzt als Leiter Corporate Finance & Accounting tätig, so die Mitteilung. Die Gruppenleitung bestehe derweil bis auf Weiteres aus Kurt Ledermann (CEO a.i. und CFO), Ah Bee Goh (Chief Operating Officer), Guido Schlegelmilch (Executive Vice President und Leiter Division EMC).

Der Verwaltungsrat dankt Hagemann für seinen Einsatz. Er habe die Entwicklung von Schaffner insbesondere mit der Neuausrichtung der Gruppe sowie der erfolgreichen Internationalisierung mit grossem Engagement geprägt.

(AWP)