Krebsforscher-Kongress - Roche steht vor Wirkstoff-Offensive

Der Pharmakonzern Roche wird am diesjährigen Jahrestreffen der US-Onkologiegesellschaft ASCO, American Society of Clinical Oncology, Daten in rund 190 Abhandlungen Daten zu 20 Wirkstoffen präsentieren.
11.05.2017 07:37
Das Logo von Roche am Hauptsitz in Basel.
Das Logo von Roche am Hauptsitz in Basel.
Bild: Bloomberg

Besonders erwartet werden die Daten der APHINITY-Studie zum Medikament Perjeta bei Brustkrebs sowie der ALEX-Studie zu Alecensa bei Lungenkrebs. Die ASCO-Tagung findet vom 2. bis zum 6. Juni in Chicago statt. Roche mache markante Fortschritte im Bereich der personalisierten Medizin und bei den Krebs-Immuntherapien, wird Chief Medical Officer Sandra Horning in einer Medienmitteilung des Pharmakonzerns vom Donnerstag zitiert. Zu den 190 am ASCO-Kongress akzeptierten Abhandlungen gehörten auch zwei ganz aktuelle Studien sowie 24 mündliche Präsentationen.

Die Resultate der Phase III-Studie APHINITY bei Brustkrebs in frühem Stadium und der ALEX-Studie bei Lungenkrebs würden auch im offiziellen Presseprogramm am Montag, den 5. Juni vorgestellt. Zudem präsentiere Roche frühe Resultate seines T-Zellen bispezifischen Antikörpers zur Behandlung von CEA-positiven Krebserkrankungen einschliesslich metastatischem Dickdarmkrebs.

(AWP)