Kriselndes Finanzinstitut - Der neue Vorstand der Deutschen Bank

Der tiefgreifende Umbau bei der Deutschen Bank geht auch am Vorstand des Geldhauses nicht spurlos vorbei. Bekannte Manager müssen gehen, neue Gesichter kommen.
14.07.2019 14:57
Christian Sewing, Deutsche-Bank-CEO.
Christian Sewing, Deutsche-Bank-CEO.
Bild: Bloomberg

So sieht die Führungsmannschaft um Vorstandschef Christian Sewing ab August aus, wenn die Aufseher mitspielen:

Christian Sewing (49)

Sewing führt die Bank seit April 2018. Nun übernimmt er im Vorstand auch die Verantwortung für die neu geschaffene Unternehmensbank sowie für die Investmentbank.

James von Moltke (50)

Der Deutsch-Australier ist seit Juli 2017 Finanzchef der Bank und darf bleiben.

Stuart Lewis (53)

Der Risikochef gehört dem Vorstand seit Juni 2012 an. Der Brite darf ebenfalls bleiben. Er bekommt aber zusätzliche Aufgaben: Er wird künftig auch den Bereich Compliance und die Abteilung gegen Finanzkriminalität übernehmen, dazu die Verantwortung für die Region Grossbritannien und Irland.

Stefan Simon (49)

Der Anwalt und Steuerberater sass seit August 2016 im Aufsichtsrat der Bank und leitete dessen Integritätsausschuss. Im Kontrollgremium vertrat er die Interessen des Grossaktionärs Katar. Im Vorstand soll Simon nun als Chief Administrative Officer die Beziehungen zu den Aufsichtsbehörden pflegen, die wegen der nach wie vor vielen Skandale der Bank als weiterhin schwierig gelten. Simon ist ausserdem für die Rechtsabteilung verantwortlich. Damit übernimmt er wesentliche Aufgaben der bisherigen Chief Regulatory Officer Sylvie Matherat, die Ende Juli wie weithin erwartet ausscheidet.

Karl von Rohr (53)

Er gehört dem Vorstand seit 2015 an und war zuletzt Chief Administrative Officer. Künftig wird der stellvertretende Vorstandschef die Verantwortung für die Privatkundenbank und die Vermögensverwaltung (DWS) haben. Zudem behält er die regionale Verantwortung für Deutschland und bleibt Arbeitsdirektor. Der bisherige Chef der Privat- und Firmenkundenbank, Frank Strauss, der einst von der Postbank kam, scheidet aus dem Vorstand aus - nach offiziellem Bekunden, weil er "den Umbau in der vorgesehenen Form nicht mitträgt."

Bernd Leukert (52)

- Er stösst im September dazu und soll als Vorstand für Digitalisierung, Daten und Innovation die Führungsriege verstärken. Leukert sass seit 2014 im Vorstand des Softwareriesen SAP und soll sich bei der Deutschen Bank nun um die Verbesserung der IT-Systeme kümmern.

Frank Kuhnke (52)

Er sitzt seit Januar 2019 im Vorstand und soll sich als Chief Operating Officer jetzt auch um die neu eingerichtete interne "Bad Bank" kümmern. Ausserdem ist er für die Region Europa, Naher Osten und Afrika verantwortlich.

Christiana Riley (41)

Die gebürtige Amerikanerin, die bislang Finanzchefin der Unternehmens- und Investmentbank war, zieht neu in den Vorstand ein und übernimmt die regionale Verantwortung für das Geschäft in Nord- und Südamerika. Sie ist künftig die einzige Frau im Vorstand.

Werner Steinmüller (65)

Der Asien-Vorstand sitzt seit 2016 im Führungsgremium der Bank. Auch er darf bleiben. Sein Vertrag läuft Ende nächsten Jahres aus.

Das Investmentbanking ist künftig nicht mehr direkt im Vorstand angesiedelt, sondern eine Ebene darunter: Die Deutsche Bank richtet ein sogenanntes GROUP MANAGEMENT COMMITTEE ein, das den Vorstand und die Geschäftsbereiche enger verzahnen soll. Es setzt sich - ähnlich wie das GEC, das es vor einigen Jahren gab - aus den Vorständen und den leitenden Managern der Geschäftsbereiche zusammen. Unter anderem gehören dazu:

Stefan Hoops

Leitet die neu geschaffene Unternehmensbank, berichtet an Sewing.

Mark Fedorcik

Leitet das Investmentbanking und verantwortet insbesondere das Emissions- und Beratungsgeschäft, berichtet an Sewing

Ram Nayak

Leitet das Anleihen- und Währungsgeschäft der Investmentbank, berichtet an Sewing

Manfred Knof

Kommt als neuer Leiter des Privatkundengeschäfts für Deutschland zur Deutschen Bank. Der frühere Allianz-Deutschland-Chef berichtet an Karl von Rohr

Asoka Wöhrmann

Vorsitzender der Geschäftsführung der DWS, berichtet an Karl von Rohr.

(Reuters)

 

Ausgewählte Produkte auf SAP

Symbol Typ Coupon PDF
MACFJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 10.00% PDF
MCOJJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 8.60% PDF
MCICJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.00% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär