Krisensparete - Autoneum besetzt Chefposten in den USA neu

Beim Autozulieferer Autoneum kommt es in den USA zu einem Chefwechsel.
30.04.2019 07:50
Automatische Produktion von Hitzeschildern im Werk von Autoneum in Sevelen.
Automatische Produktion von Hitzeschildern im Werk von Autoneum in Sevelen.
Bild: ZVG

Greg Sibley übernimmt per Mitte Jahr die Leitung der Business Group North America und wird Mitglied der Konzernleitung. Er ersetzt Fausto Bigi, Leiter der Business Group SAMEA (Südamerika, Mittlerer Osten und Afrika), der die Division seit Anfang des Jahres interimistisch führt.

Der US-amerikanische Staatsbürger Sibley beginnt am 15. Mai 2019 als stellvertretender Leiter der Einheit und wird dann nach einer Übergangsphase am 1. Juli die Leitung definitiv übernehmen, wie der Konzern aus Winterthur am Dienstag mitteilte.

Der Ingenieur und Betriebswirtschafter Sibley verfügt den Angaben zufolge über langjährige Erfahrung in der internationalen Automobilzulieferindustrie. Von 1997 bis 2015 hatte er verschiedene Führungsfunktionen beim US-amerikanischen Automobilzulieferer Tenneco inne, von 2016 bis 2018 war er Präsident der Division "Americas" beim Automobilzulieferer Eberspächer.

Autoneum steigerte 2018 den konsolidierten Umsatz zwar um 3,4 Prozent auf 2,205 Milliarden Franken. Operative Ineffizienzen bei Neuanläufen im Nordamerika-Hauptmarkt USA belasteten jedoch das Konzernergebnis.

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Autoneum

Symbol Typ Coupon PDF
SAQZJB Callable Barrier Reverse Convertible 12.90% PDF
SAGBJB Callable Barrier Reverse Convertible 10.80% PDF
SALBJB Barrier Reverse Convertible 10.30% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär