Kudelski legt Patentstreit mit Hulu Resolve bei

Der Technologiekonzern Kudelski hat alle hängigen Patent-Rechtstreitigkeiten mit Hulu Resolve verworfen.
08.08.2016 18:20
Kudelski ist ein auf digitale Sicherheitssysteme spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Cheseaux-sur-Lausanne.
Kudelski ist ein auf digitale Sicherheitssysteme spezialisiertes Unternehmen mit Sitz in Cheseaux-sur-Lausanne.
Bild: ZVG

Dies sei wegen des jüngst vereinbarten Lizenzabkommens mit dem US-Unternehmen RPX beziehungsweise der Mitgliedschaft von Hulu bei RPX so beschlossen worden, heisst es in einer Mitteilung vom Montag. Finanzielle Details werden nicht bekanntgegeben.

Am vergangenen Mittwoch hatten Kudelski und die auf Patente spezialisierte RPX Corporation ein Lizenzabkommen geschlossen: Im Rahmen der Vereinbarung erhält RPX das Recht, an eine bestimmte Anzahl von Unternehmen Unterlizenzen zu vergeben. Kudelski erhält im Gegenzug unter anderem eine Vorauszahlung.

RPX bietet laut den Angaben mit seinem Geschäftsmodell eine Alternative zu Rechtsstreitigkeiten. Da Patenttransaktionen nicht im Gerichtssaal stattfänden, erhöhe sich die Effizienz für alle Parteien, so die Argumentation.

Kudelski hatte in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Unternehmen Rechtshändel wegen Patentverletzungen ausgetragen. Erst vergangene Woche war ein Streit mit Apple definitiv beigelegt worden.

(AWP)