Kuoni-Aktie kaufen? «Jetzt oder nie»

Die Kuoni-Aktie ist in der letzten Woche auf ein Jahreshoch geklettert - nicht zuletzt wegen des schlechten Frühlingswetters. Der Titel ist aber noch nicht ausgereizt.
30.05.2013 17:08
Von Ivo Ruch
Die Kuoni-Aktie hat positives Potenzial.

"Kuoni gehört zu den Wettergewinnern. Es ist tatsächlich so", sagt Marco Strittmatter, Analyst bei der Zürcher Kantonalbank. Wegen des kühlen und nassen Frühlings in der Schweiz konnte der Reisekonzern für Mai und Juni eine Zunahme der kurzfristigen Ferien um 50 Prozent verbuchen – im Vergleich zu den Monaten des Vorjahres.

Das beflügelte die Kuoni-Aktie: Sie hat seit dem 23. Mai knapp 7 Prozent angezogen. Das ist gut die Hälfte der bisherigen Jahresperformance. Gleichzeitig zählt der Titel zu den besten Schweizer Aktien der letzten Woche.

Doch ist die Wetter-Baisse der einzige Grund für die jüngste Kuoni-Hausse? Patrick Hasenböhler, bei der Bank Sarasin für die Analyse der Kuoni-Aktie zuständig, nennt zwei weitere Faktoren: "Das Wertpapier verfügte einerseits sicherlich über Aufholpotential." Andererseits habe wohl die bevorstehende Club-Med-Übernahme der Reisebranche allgemein Aufmerksamkeit beschert. Dem französischen Anbieter von Feriendörfern liegt ein Übernahmeangebot der Hauptaktionäre Axa Private Equity aus Frankreich und Fosun aus China vor.

Schwierige Zeiten stehen bevor

Die Reisebranche blickt allgemein einer schwierigen Zukunft entgegen. Bedeutsam ist vor allem, dass immer mehr Leute ihre Reisen im Internet buchen. Dem wirkte Kuoni durch die Übernahme des Online-Reisebüros GTA entgegen. Trotzdem warnt Analyst Hasenböhler: "Auch Kuoni darf nicht stehen bleiben." Das Filetstück werde das Visa-Geschäft sein. Mit der Tochter-Firma VFS Global bearbeitet Kuoni derzeit bereits für 43 Länder die Visa-Anträge - ein hoch profitables Geschäft. Der operative Gewinn von 35 Millionen Franken trug dazu bei, dass das letztjährige Konzernergebnis nicht noch schlechter ausfiel.

Dieses hatte 2012 vor allem unter den Restrukturierungen der Nummer eins unter den Schweizer Reisekonzernen gelitten. Gleichzeitig bietet der Umbau aber Anlegern eine gute Gelegenheit, ist Hasenböhler überzeugt: "Das Kuoni-Portfolio ist nun soweit bereinigt, dass eine Basis für ein positives Ergebnis geschaffen ist. Wenn man an Kuoni glaubt und einen Zeitpunkt zum Aktienkauf sucht, kann man sagen: Jetzt oder nie."

Auch die UBS-Chartspezialisten erkennen in der Kuoni-Aktie weiterhin positives Potenzial. Sie schreiben in einer Notiz, dass "die Fortsetzung der Rally sehr wahrscheinlich" sei. Am Dienstag hatte das Wertpapier bei 318,50 Franken auf einem Zwölf-Monate-Hoch geschlossen.