LafargeHolcim-Aktien nach Rating- und Kurszielanhebung weiter gefragt

Die Aktien von LafargeHolcim können zum Wochenauftakt an ihre starke Performance im Nachgang der Zahlenpublikation vom Freitag anknüpfen.
08.08.2016 11:09
Silos von LafargeHolcim.
Silos von LafargeHolcim.
Bild: ZVG

Die Analysten werten insbesondere die Aussagen zum Preistrend positiv. Exane und S&P haben ihre Einstufung bzw. Kursziele angehoben.

Bis um 10.50 Uhr steigen LafargeHolcim um 3,8% auf 49,80 CHF und sind damit stärkster Schweizer Blue Chip. Die Titel hatten bereits am Freitag 5,0% hinzugewonnen und liegen nun nur noch rund 1,3% unter dem bisherigen Jahreshoch. Der Gesamtmarkt, gemessen am SMI, rückt derweil 0,3% vor.

Nach mehreren Ergebnisenttäuschungen in Folge hatte der Weltmarktführer unter den Zementkonzernen die Konsensschätzungen im zweiten Quartal zumindest beim operativen EBITDA übertroffen. Insbesondere angesichts des organischen Umsatzrückgangs sei dies eine beeindruckende Leistung, hiess es in Kommentaren.

"Cash-Maschine"

Insbesondere die positive Einschätzung durch Exane treibt den Aktienkurs. Das Unternehmen sei eine "Cash-Maschine mit begrenztem Investitionsbedarf", schreibt der Analyst. Zudem werde eine anlegerfreundliche Kapitalpolitik verfolgt, und die mittelfristigen Wachstumsaussichten seien attraktiv. Der Konzern habe das Schlimmste überstanden, und mit einer Margen-Erholung in den Emerging Markets dürften sich LafargeHolcim besser entwickeln als die Wettbewerber, so die Erwartung. Hier werde mittelfristig das grösste Wachstum im globalen Zementmarkt erwartet, und LafargeHolcim sei hier stark vertreten. Die Bewertung wird auf "Outperform" von "Neutral" angehoben und das Kursziel steigt auf 56,50 CHF von zuvor 51 CHF.

Bereits am Freitag hatte S&P das Kursziel auf 49 von zuvor 46 CHF angehoben, die Bewertung "Hold" jedoch beibehalten. Das Ergebnis zum ersten Halbjahr habe den Erwartungen entsprochen und an den Schätzungen werde festgehalten, heisst es hier. Bezügliche des Integrationsprozesses bliebt der Analyst positiv, sieht aber im Vergleich zu Wettbewerbern wenig Aufwärtspotenzial. Das globale Wirtschaftswachstum könnte die Nachfrage nach Baumaterialien hemmen.

Die Kredit-Analysten der Bank Vontobel sehen eine Umkehr des Momentums beim operativen Gewinn, der nicht zuletzt durch die Entwicklung auf der Preis-Seite unterstützt werde. Die Bestätigung des Ausblicks, trotz einer gesenkten Wachstumserwartung für die Märkte von LafargeHolcim, sei beruhigend. Das Management sei zuversichtlich, trotz der eher weichen Nachfragesituation die Preise weiter anzuheben. Zusammen mit dem Rückenwind von Seiten der Energiepreise dürfte dies dem operativen Gewinn Schub geben. Bei den Devestitionszielen sei das Unternehmen auf Kurs. Vontobel bestätigt das Investmentrating von LafargeHolcim mit "BBB" und einem stabilen Ausblick.

(AWP)