Leclanché: Recharge-Vertreter scheiden aus Verwaltungsrat aus

Beim Batterien und Stromspeicherhersteller Leclanché scheiden die beiden Vertreter des Geldgebers und Aktionärs Recharge aus dem Verwaltungsrat aus.
25.11.2016 07:35
Der Batterienproduzent wechselt zwei VR-Mitglieder aus.
Der Batterienproduzent wechselt zwei VR-Mitglieder aus.
Bild: Pixabay

Scott Macaw und Robert Robertsson geben ihre Mandate ab, wie das Unternehmen am Freitag mitteilt. Man verpflichte sich, das Gremium zu erneuern und zu verstärken und sei auf der Suche nach geeigneten Kandidaten, heisst es weiter.

Recharge und andere Investoren hatten die Finanzierung des Sanierungsplans von Leclanché im Dezember 2014 mit Wandelanleihen in Höhe von 22 Mio CHF unterstützt. Zeitweise kontrollierte die dänische Beteiligungsgesellschaft knapp 79% der Aktien. Aktuell hält Recharge rund 7,5% der Leclanché-Anteile, wie es weiter heisst.

Während des Sanierungsplans hat Leclanché eine solide Produktionslinie in ihrer Zellfertigung in Willstätt aufgebaut und konnte bereits wichtige Kunden und neue strategische Investoren gewinnen. 2015 wurde von den Aktionären ein Wachstumsplan beschlossen, der weit fortgeschritten sei, wie es weiter heisst.

(AWP)