Leerverkäufe - Dieser Hedgefonds legte im März 24 Prozent zu

Connacht Asset Management, eine vom ehemaligen Goldman-Sachs-Partner Sean Gallagher geführte Hedgefondsfirma, hat in den ersten beiden Monaten ihres Bestehens massiv zugelegt.
05.04.2020 07:35
Connacht Asset Management ist in New York beheimatet.
Connacht Asset Management ist in New York beheimatet.
Bild: Pixabay

Der Flaggschiff-Long-Short-Fonds stieg im Februar um 0,44 Prozent und im März um 24 Prozent, wie aus einer Investorenpräsentation hervorgeht, die Bloomberg vorliegt.

Einige der Gewinne stammten von Leerverkäufen von Unternehmen wie Comerica, einer Regionalbank, und Align Technology, einem Hersteller von Medizinprodukten. Beide werden voraussichtlich vor Herausforderungen stehen, da die Coranavirus-Pandemie die Wirtschaft belastet. Comerica und Align gaben vom 1. Februar bis Ende letzten Monats um 52 Prozent bzw. 32 Prozent nach.

Gallagher gründete Connacht in New York nach fast zwei Jahrzehnten in der Vermögensverwaltungsabteilung von Goldman Sachs, wo er bei der Verwaltung von 40 Milliarden Dollar half. Er verliess das Unternehmen im Jahr 2018. Laut der Präsentation arbeiten jetzt sechs ehemalige Goldman-Mitarbeiter mit ihm zusammen.

Ein separater Fonds von Jason Glass, der vor seinem Eintritt bei Connacht bei Armistice Capital war, erzielte im März einen Ertrag von 11,1 Prozent und im Vormonat von 1,8 Prozent. Connacht verwaltet insgesamt weniger als 100 Millionen Dollar.

(Bloomberg)