Lem-CEO - «Weiterhin grosses Wachstumspotenzial im E-Auto-Geschäft»

Der Boom mit umweltfreundlichen Fahrzeugen lässt in China etwas nach. Trotzdem sieht Frank Rehfeld, CEO von Lem, die Entwicklung noch lange nicht am Ende.
22.05.2019 14:32
Frank Rehfeld, CEO von Lem.
Bild: cash

Rund 68 Prozent vom Umsatz im Automobilsegment erwirtschaftete Lem zuletzt im Geschäft mit umweltfreundlichen Autos. Der Elektronikkomponenten-Hersteller profitierte dabei davon, dass E-Autos weltweit auf dem Vormarsch sind.

Auch wenn der wichtige Markt China zuletzt sinkende Wachstumstendenzen zeigte, sieht Frank Rehfeld, CEO von Lem, das Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft. "Auch wenn die globalen ökonomischen Herausforderungen, wie der Handelskrieg zwischen USA und China, selbstverständlich auch uns treffen, sind wir überzeugt, dass der Langzeittrend weiter stabil ist", sagt Rehfeld im Interview mit AWP.

Ein weiteres Thema sei der Rückgang der Subventionierung von E-Autos. Eine Entwicklung, die vor allem in China zu beobachten sei. "Wir sehen aber, dass sich unsere Kunden darauf vorbereiten, ebenso wie wir."

Wie Frank Rehfeld das rückläufige Wachstum in China kompensieren will, sehen Sie im Video.

Lem konnte mit den heute präsentierten Jahreszahlen die Markterwartungen übertreffen, die Aktie legt deutlich zu. Mehr zum Resultat erfahren Sie im Artikel hier.

(cash/AWP)

Ausgewählte Produkte auf LEM Holding

Symbol Typ Coupon PDF
DAHPJB Tracker Zertifikat 0.00% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär