Löhne und Boni - Schweizer Konzernchefs sind Europas Top-Verdiener

Die Top-Manager der grössten Schweizer Unternehmen verdienen Europaweit am meisten.
13.06.2017 13:15
Der bestverdienende Konzernchef Europas: Severin Schwan, CEO von Roche.
Der bestverdienende Konzernchef Europas: Severin Schwan, CEO von Roche.
Bild: cash

So war Roche-CEO Severin Schwan 2016 der bestbezahlte Konzernchef der Stoxx-Europe-50-Unternehmen, gefolgt von UBS-Chef Sergio Ermotti, wie ein am Dienstag veröffentlichter Vergleich des Unternehmensberaters HKP zeigt. Im Durchschnitt gingen die Vergütungen in den führenden börsenkotierten Unternehmen Europas im Vergleich zum Vorjahr aber zurück.

Neben Roche-CEO Schwan (13,2 Millionen Euro) und UBS-CEO Ermotti (12,3 Millionen Euro) schafften es auch Novartis-CEO Joseph Jimenez mit 10,0 Millionen Euro (Rang 4) und Nestlé-Chef Paul Bulcke mit 8,8 Millionen Euro (Rang 10) in die Top-Ten-Vergütungsliste.

Gemäss Studie ging die durchschnittliche Direktvergütung der CEO der Stoxx-Unternehmen 2016 um 3,7% auf rund 6,0 Millionen Euro zurück. Diese Entwicklung sei vor allem auf den Rückgang bei den kurzfristigen variablen Vergütungen zurückzuführen, heisst es weiter. Grund- und Langfristvergütung hätten sich dagegen auf dem Niveau des Vorjahres bewegt.

(AWP)