Logistiker - Ceva kauft ausstehende Anleihe zu 95 Prozent zurück

Das Rückkaufangebot des Logistikunternehmens Ceva für eine ausstehende Anleihe über 300 Millionen Euro ist fast vollständig angenommen worden.
10.07.2019 14:12
Ein Lastwagen der Ceva Logistics beim Beladen.
Ein Lastwagen der Ceva Logistics beim Beladen.
Bild: ZVG

Die Anleihe hat eine Laufzeit bis 2025 und wird mit 5,25 Prozent verzinst. Knapp 95 Prozent der Bond-Inhaber folgten dem am 2. Juli abgelaufenen Angebot, wie die Tochtergesellschaft Ceva Finance am Mittwoch mitteilte. Den Inhabern hatte Ceva Finance 101 Prozent des Kaufpreises zuzüglich der aufgelaufenen Zinsen angeboten. Für den nun erfolgten Rückkauf bezahlte die Gesellschaft insgesamt 293,5 Millionen Euro. Der Rückkauf wurde aus Krediten finanziert.

Der Betrag für die noch ausstehenden 5 Prozent betrage noch knapp 16 Millionen Euro. Ceva beabsichtige, für den nicht angedienten Rest umgehend das Recht zur Rückzahlung zum selben Preis von 101 Prozent auszuüben.

Das Unternehmen hatte das Rückkaufangebot für die Anleihe nach der Kontrollübernahme von Ceva durch CMA CGM lanciert. Ceva war erst im Mai 2018 an die Börse SIX gekommen, wurde mittlerweile aber von der französischen Reederei übernommen. Die Dekotierung ist bereits genehmigt, der Zeitpunkt aber noch offen.

kw/ys

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf CEVA Logistics

Investment-Ideen von Julius Bär