Lonza schliesst Übernahme von InterHealth Nutraceuticals ab

Der Life-Science-Konzern Lonza hat die im August angekündigte Übernahme des US-Unternehmens InterHealth Nutraceuticals abgeschlossen.
13.09.2016 07:20
Der Lonza-Sitz in Basel.
Der Lonza-Sitz in Basel.
Bild: ZVG

Dieses wird nun in die Lonza-Einheit Consumer Care Business Unit eingegliedert, wobei die Produktionsstätten und die Mitarbeiter übernommen werden, wie Lonza am Dienstag mitteilt. InterHealth produziert gesundheitsfördernde Nahrungsmittelinhaltsstoffe, insbesondere für Nahrungsergänzungsmittel.

Der Übernahmepreis von bis zu 300 Mio USD wird in Form einer Vorauszahlung und einer Earn-out-Zahlung entrichtet, wie bereits vor rund einem Monat bekanntgegeben wurde. Der Kaufpreis entspricht rund dem Zehnfachen des EBITDA für den Zwölfmonatszeitraum per Ende Juli 2016. Verkäufer ist die US-Firma Kainos Capital. InterHealth wird ab sofort zum Ergebnis beitragen, bestätigt Lonza in der heutigen Mitteilung Angaben vom August.

InterHealth bietet über 15 markengeschützte Inhaltsstoffe an. Das wichtigste Produkt UC-II wird im Segment Gelenkgesundheit verwendet. Daneben ergänzten die Inhaltsstoffe das bestehende Nutrition-Portfolio von Lonza in den Bereichen Sporternährung, Gewichtskontrolle, Gesundheit des Immunsystems und Haustiernahrung. Mit der Akquisition wird zudem das Angebot auf neue Gebiete wie mentale Gesundheit und Diabetes ausgeweitet.

(AWP)