Luxusgüter-Konzern - Richemont steigert Umsatz kräftig

Die wiedererwachte Kauflust reicher Kunden hat dem Luxusgüter-Hersteller Richemont zu einem kräftigen Umsatzplus verholfen.
13.09.2017 07:45
Cartier ist Teil der Richemont-Gruppe (Bild:Ein Cartier-Laden in Asien).
Cartier ist Teil der Richemont-Gruppe (Bild:Ein Cartier-Laden in Asien).
Bild: Bloomberg

Die Verkaufserlöse stiegen in den ersten fünf Geschäftsmonaten unter Ausschluss von Wechselkurseffekten um zwölf Prozent, wie der hinter dem französischen Branchenprimus LVMH zweitgrößte Produzent von edlen Uhren, Schmuck, teurer Bekleidung und Lederwaren am Mittwoch mitteilte. Die Verkäufe zogen in allen Regionen an, wobei Asien-Pazifik mit einem Plus von 23 Prozent herausstach. Umsatzmotor war vor allem das Schmuckgeschäft. Profitiert hat das Unternehmen aus Genf auch davon, dass die Vorjahreszahlen wegen des Rückkaufs von Uhren schwach waren.

Absolute Umsatzzahlen legte Richemont nicht vor. Gewinnzahlen werden nur zum Halbjahr und am Ende des bis März laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht.

(Reuters)