LVMH - Jean-Claude Biver bleibt optimistisch für Schweizer Uhren

Jean-Claude Biver, Chef der Uhrensparte des Luxusgüterkonzerns LVMH, zeigt sich für die Zukunft der Schweizer Uhrenbranche optimistisch.
20.06.2017 07:23
Jean-Claude Biver leitet den Uhrenbereich des französischen Luxusgüterherstellers LVMH, dem die Schweizer Marken Hublot, Tag Heuer und Zenith gehören.
Jean-Claude Biver leitet den Uhrenbereich des französischen Luxusgüterherstellers LVMH, dem die Schweizer Marken Hublot, Tag Heuer und Zenith gehören.
Bild: Heinz Dahinden

Die Haute Horlogerie - und damit verbunden auch die LVMH-Marken Hublot, Zenith sowie Tag Heuer - hätten "schöne Jahr vor sich", sagte Biver im Interview mit der Westschweizer Zeitung L'Agéfi (Vorabdruck zur Ausgabe vom Dienstag).

Dabei könnte es aber auch zu Übernahmen von Schweizer Uhrenhersteller etwa durch asiatische Investoren kommen, so Biver weiter. Allerdings dürften für den Erfolg der Schweizer Uhren die Nationalität der Besitzer keine wichtige Rolle spielen, insbesondere nicht für börsenkotierte Unternehmen. Deren Aktionariat sei sowieso bereits international zumeist breit gestreut. Viel wichtiger sei es, dass die Produktion in der Schweiz bleibe und die Marken ihre Schweizer DNA bewahrten.

(AWP)