Machtkampf - Comet-VR wirft Veraison kurzfristiges Denken vor

Im Streit um den Freiburger Röntgenspezialisten Comet meldet sich Verwaltungsrat Gian-Luca Bona zu Wort. Dieser wirft Veraison vor, schnell Kasse machen zu wollen.
14.04.2019 18:41
In der Comet Gruppe ist ein Machtkampf im Gang.
In der Comet Gruppe ist ein Machtkampf im Gang.
Bild: ZVG

Im Streit um den Freiburger Röntgenspezialisten Comet meldet sich der Verwaltungsrat um Empa-CEO Gian-Luca Bona im "SonntagsBlick" zu Wort. Dieser wirft Veraison vor, schnell Kasse machen zu wollen: "Diese Investoren wollen der Firma über einen Präsidenten ihrer Wahl eine neue Strategie aufdrücken. Im Raum steht die Aufspaltung respektive ein Verkauf von Firmenteilen."

Konkret geht es um die Nachfolge von VR-Präsident Hans Hess. Veraison portiert einen anderen Kandidaten als der Verwaltungsrat. Bona hat Angst, das die Firma filetiert und Teile nach China verkauft werden. "Unsere Technologien sind dort enorm gefragt. Asiatische und vor allem chinesische Firmen warten nur auf so eine Kaufgelegenheit." Die Strategie des Verwaltungsrats sei jedoch im Interesse der Schweiz: "Unsere Strategie ist auf Langfristigkeit ausgelegt und nicht nur auf zwei Jahre."

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Comet

Symbol Typ Coupon PDF
SBBBJB Barrier Reverse Convertible 7.70% PDF
SAXQJB Barrier Reverse Convertible 6.95% PDF
SABHJB Barrier Reverse Convertible 5.45% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär