Mehr Dividende - Gute Nachrichten für Logitech-Aktionäre

Der Computerzubehör-Hersteller Logitech will seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine um rund 10 Prozent höhere Dividende ausschütten. Grund ist der höchste operative Cashflow seit sieben Jahren.
29.06.2017 07:06
Logitech produziert Mäuse und andere Gadgets.
Logitech produziert Mäuse und andere Gadgets.
Bild: Bloomberg

 Die Dividende von Logitech soll 0,62 Franken pro Aktie betragen, nach 0,56 Franken im Vorjahr. Begründet wird dies in einer Mitteilung vom Donnerstag mit dem höchsten operativen Cashflow der letzten sieben Jahre. Zustimmen müssen die Aktionäre dem Dividendenvorschlag an der Generalversammlung vom 12. September in Lausanne, das (ungefähre) Zahlungsdatum wäre dann der 27. September.

An der GV sollen auch zwei neue Verwaltungsräte ins Gremium gewählt werden, und zwar Wendy Becker, eine frühere Konzernchefin von Jack Wills Ltd, sowie Neela Montgomery, Mitglied der Geschäftsführung der Otto Group GmbH und baldige Chefin von Crate and Barrel. Beide brächten einen speziellen Mix von Erfahrung in das Gremium, der von unschätzbarem Wert sei für Logitech auf dem weiterführenden Pfad zu profitablem Wachstum, sagt VR-Präsident Guerrino De Luca in der Mitteilung.

(AWP)