Messebauer MCH rechnet mit kostantem Gewinn

Die Messebetreiberin MCH Group hat im ersten Halbjahr Umsatz und Gewinn zyklusbedingt gesteigert. Für das Gesamtjahr wird mit einem Reingewinn im Bereich der Vorjahre gerechnet.
06.09.2016 08:19
MCH ist an der Organisation der Art Basel beteiligt: Besucher an der Schwester-Messe in Miami Beach vor einem Warhol-Werk.
MCH ist an der Organisation der Art Basel beteiligt: Besucher an der Schwester-Messe in Miami Beach vor einem Warhol-Werk.
Bild: Bloomberg

So nahm der Betriebsertrag um 8,8% auf 308,5 Mio CHF zu. Das Betriebsergebnis auf Stufe EBITDA stieg um 6,9% auf 92,0 Mio CHF und der Reingewinn um 15% auf 56,1 Mio.

Damit habe die Gruppe angesichts des herausfordernden Marktumfeldes einen guten Halbjahresabschluss gezeigt, urteilt diese am Dienstag in einer Mitteilung. Auf Grund des Zyklus der Mehrjahres-Messen sowie verschiedener weiterer Faktoren seien die direkten Vorjahresvergleiche jedoch nur bedingt aussagekräftig.

Insbesondere mit der Swissbau, die nur in den geraden Jahren stattfinde, sei das Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr zyklusbedingt ein stärkeres Messejahr und besser vergleichbar mit der Periode 2014. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 stagnierte der Umsatz der MCH, der EBITDA ging um 2,9% zurück und der Reingewinn um 1,1%.

Angesichts der saisonalen Schwankungen und der messezyklischen Einflüsse dürften damit keine linearen Schlüsse vom Halbjahresabschluss auf das zu erwartende Gesamtjahresergebnis 2016 gezogen werden, heisst es weiter. Die MCH Group rechnet für 2016 mit einem Ergebnis, "das im Bereich der beiden Vorjahre liegen wird". 2015 schrieb die Gruppe einen Reingewinn von 31,0 Mio CHF und 2014 einen solchen von 32,8 Mio.

(AWP)