Metallverarbeitung - Feintool erhält grünes Licht für Ausbau in China

Die Lysser Industriegruppe Feintool hat für die im Februar angekündigte Übernahme des Umformwerks der deutschen Schuler Metal Forming in China von den dortigen Behörden grünes Licht erhalten.
18.04.2017 08:09
Eine Feintool-Mitarbeiterin verarbeitet Getriebeteile.
Eine Feintool-Mitarbeiterin verarbeitet Getriebeteile.
Bild: ZVG

Nach der Genehmigung durch die chinesischen Behörden könne der bereits unterzeichnete Kaufvertrag nun vollzogen werden, teilt das Unternehmen am Dienstag mit.

Mit zusätzlichen Investitionen und bestehenden Nominationen soll der Standort mittelfristig jährlich rund 30 Mio CHF zum Feintool-Umsatz beitragen, bestätigt Feintool Angaben vom Februar. Das Werk in Tianjin produziert mit rund 30 Mitarbeitern rotationssymetrische kaltumgeformte Präzisionskomponenten.

Diese kommen in der Automobilindustrie zur hochvolumigen Herstellung von Leichtbauteilen für effiziente Getriebe zum Einsatz. Feintool übernimmt alle Mitarbeitenden, die Infrastruktur sowie bestehende Kundenaufträge.

(AWP)