Mischkonzern - Conzzeta kauft in Deutschland zu

Der Mischkonzern Conzzeta wird an der Übernahmefront aktiv und kauft in Deutschland zu: Das Kunststoffgeschäft von Otto Bock erzielt einen Umsatz von 130 Millionen Euro.
21.07.2017 08:08
Zu Conzzeta gehört auch die Kleidermarke Mammut.
Zu Conzzeta gehört auch die Kleidermarke Mammut.
Bild: ZVG

Für die vollständige Übernahme des Kunststoffgeschäfts von Otto Bock sei eine Vereinbarung unterzeichnet worden, teilt Conzzeta am Freitag mit. Das Unternehmen mit Sitz in Duderstadt erzielte 2016 mit knapp 430 Mitarbeitenden einen Umsatz von rund 130 Mio EUR. Zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Vorbehältlich der regulatorischen Bewilligungen wird mit einem Abschluss der Transaktion im zweiten Semester 2017 gerechnet.

Otto Bock ist ein Spezialist für Schaumstoffe, Schaumteile und Schaumsysteme und soll entsprechend in den Geschäftsbereich FoamPartner von Conzzeta integriert werden. Die Transaktion umfasst auch die Übernahme sämtlicher Anteile des von Otto Bock und FoamPartner seit 2005 in China je hälftig betriebenen Joint Ventures.

Das zu übernehmende Geschäft umfasse überwiegend Schaumstoffe für die Automobilindustrie zur Fahrzeug-Innenraumverkleidung. Mit der Vereinbarung verbessere FoamPartner den Marktzugang für die eigenen Spezialitäten im Wachstumssegment Mobility und werde zu einem global führenden Anbieter von Polyurethan-basierten Schaumstoffen für moderne Mobilitätslösungen.

Die zu übernehmenden Produktionsstandorte in Duderstadt, Rochester Hills (USA) und Changzhou würden die bestehenden Produktionsstandorte von FoamPartner ergänzen und den Footprint in den definierten Wachstumsregionen verbreitern.

(AWP)