Monte Paschi will bis Wochenende Ankerinvestor gewinnen

Die kriselnde italienische Bank Monte dei Paschi di Siena will für ihre geplante milliardenschwere Kapitalerhöhung schnellstmöglich einen Ankerinvestor gewinnen.
30.11.2016 06:33
Die Piazza del Campo in Siena, Heimat der ältesten Bank weltweit.
Die Piazza del Campo in Siena, Heimat der ältesten Bank weltweit.
Bild: pixabay.com

Die Bank setze alles daran, sich bis zum Wochenende mit einem solchen Aktionär zu verständigen, sagte Finanzchef Francesco Mele am Dienstag auf einer Investoren-Konferenz. Dann könne die Transaktion erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Aktionäre hatten in der vergangenen Woche grünes Licht für eine Kapitalerhöhung über fünf Milliarden Euro gegeben. Allerdings halten sich Zweifel, dass die älteste noch aktive Bank der Welt auf diese Weise gerettet werden kann.

Italiens drittgrösstes Geldhaus ächzt unter einem Berg an faulen Krediten und benötigt dringend eine Stärkung des Eigenkapitals. Die Suche nach weiteren Investoren gilt als schwierig.

(Reuters)