Nach BrexitBarclays will Dublin zum Hauptsitz machen

Die britische Grossbank Barclays will Insidern zufolge nach dem geplanten Brexit Dublin zu ihrem Firmensitz machen. Die Bank habe mit entsprechenden Vorbereitungen begonnen.
26.01.2017 15:04
Barclays-Filiale in London: Die Grossbank will nach Dublin ziehen.
Barclays-Filiale in London: Die Grossbank will nach Dublin ziehen.
Bild: cash

Das sagte eine mit den Überlegungen vertraute Person am Donnerstag. Bislang unterhält Barclays in der irischen Hauptstadt eine kleine Zweigstelle mit etwa 100 Beschäftigten. Die Bank beschäftige sich mit verschiedenen Optionen, sagte ein Barclays-Sprecher in London. Dazu gehört auch, den Standort in Dublin möglicherweise auszubauen.

Nach der Festlegung der britischen Premierministerin Theresa May auf einen "harten Brexit" haben erste Banken bereits mit konkreten Umzugsplänen auf den europäischen Kontinent begonnen. Nach einem Ausscheiden Grossbritanniens aus der EU können die Geldhäuser von London aus keine Geschäfte mehr in den übrigen 27 EU-Staaten machen. 

(Reuters)