Nahrungsmittel - Übernahme: Bell bei Hügli fast am Ziel

Die Übernahme von Hügli steht unmittelbar vor dem Abschluss. Während der am Donnerstag abgelaufenen Nachfrist wurden Bell weitere Aktien angedient.
18.05.2018 07:23
Die Nahrungsmittelgruppe Hügli wird von Bell übernommen.
Die Nahrungsmittelgruppe Hügli wird von Bell übernommen.
Bild: ZVG

Laut dem provisorischem Endergebnis hält Bell nun 98,90 Prozent des Kapitals und 99,23 Prozent der Stimmrechte, wie das Unternehmen am Freitag mitteilt.

Die definitive Meldung des Endergebnisses soll am 24. Mai veröffentlicht werden. Der Vollzug des Angebots soll dann bereits am 25. Mai stattfinden, also am kommenden Freitag.

Vor der Nachfrist hielt der Basler Fleischverarbeiter 76,75 Prozent des Aktienkapitals und 83,66 Prozent der Stimmrechte am Ostschweizer Nahrungsmittel-Hersteller. Bell war bereits seit Januar - bei Ankündigung der Transaktion - im Besitz von 50,2% des Kapitals und 65,0% der Stimmen. Diese Anteile waren von der Dr. A. Stoffel Holding übernommen worden. Der frühere Hügli-Firmenpatron Alexander Stoffel war im letzten Herbst verstorben. Seither hat Bell noch gewisse Aktien über die Börse erworben.

Mit der Übernahme von Hügli baue Bell die Stellung im Bereich der Convenience-Produkte markant aus, hiess es bei der Übernahme. Der Konzern erhofft sich dabei mittelfristig "substantielle Ergebnisverbesserungen".

(AWP)