Nahrungsmittelhersteller - Nestlé organisiert Säuglingsnahrungsgeschäft neu

Nestlé organisiert sein Säuglingsnahrungsgeschäft neu. Damit will der Nahrungsmittelkonzern die Konkurrenzfähigkeit in dieser Kategorie mit hohem Wachstum ausbauen.
15.11.2017 09:13
Der Nestlé-Hauptsitz in Vevey am Genfersee.
Der Nestlé-Hauptsitz in Vevey am Genfersee.
Bild: Bloomberg

Zudem kommt es zu einem Wechsel in der Generaldirektion, und zwar auf dem Posten des Chief Technology Officers (CTO). Das Geschäft mit Säuglingsnahrung wird ab 2018 vom global geführten Nestlé Nutrition in ein regional geführtes Geschäft umgewandelt und als strategische Geschäftseinheit geführt. Diese wird laut Mitteilung vom Mittwoch globale Kernfunktionen betreuen, unter anderem Innovation, Qualitätsmanagement, Compliance und globale Produktionskapazität. Jede der drei Nestlé-Zonen werde neu einen Geschäftsleiter Säuglingsnahrung erhalten, wobei diese sowohl operative als auch finanzielle Verantwortung haben und direkt an die CEOs der jeweiligen Zone berichten.

Nestlé will mit der Neuorganisation das organische Wachstum beschleunigen und die Effizienz verbessern. "Die agilere und effizientere Struktur lässt Nestlé schneller auf die sich rasant wandelnden lokalen Konsumentenvorlieben, die sich kontinuierlich entwickelnden Bestimmungen und die Nachfrage nach massgeschneiderten Lösungen für Kunden und Vertriebskanäle reagieren", heisst es in der Mitteilung wörtlich. Weitere Geschäftsbereiche seien von der Neuorganisation nicht betroffen, wie es heisst.

Palzer ersetzt Catsicas in Geschäftsleitung

Weiter hat der Westschweizer Konzern Änderungen in der Konzernleitung vorgenommen. So habe sich Generaldirektor und Chief Technology Officer Stefan Catsicas, der seit 2013 bei Nestlé war, entschlossen, unternehmerischen- und Venturecapital-Aktivitäten ausserhalb des Konzerns nachzugehen. Ersetzt wird er Anfang 2018 durch Stefan Palzer, den aktuellen Leiter des Nestlé-Forschungszentrums. Palzer, der bereits 2000 zu Nestlé gekommen ist, gilt laut Mitteilung als einer der weltweit führenden Experten in der Lebensmitteltechnik und der Materialwissenschaft.

Ebenfalls verlassen wird den Konzern per Ende Jahr Heiko Schipper, stellvertretender Generaldirektor und zuständig für den Bereich Nutrition. Seine Position in der Nestlé-Konzernleitung werde entsprechend der Neuorganisation des Säuglingsnahrungsgeschäfts nicht ersetzt, schreibt Nestlé. Schipper wechselt zu Bayer und wird dort neuer Vorstand und Leiter der Division Consumer Health, wie der deutsche Konzern am Mittwoch gleichzeitig mitteilte.

(AWP)