Nahrungsmittelindustrie - Berliner Lebensmittelmarke Veganz liebäugelt mit Börsengang

Die vegane Lebensmittelmarke Veganz peilt mittelfristig einen Börsengang an.
27.08.2019 04:00
Gemäss Veganz-Gründer Jan Bredack wächst das Unternehmen stark.
Gemäss Veganz-Gründer Jan Bredack wächst das Unternehmen stark.
Bild: ZVG

"Das kann ich mir in zwei bis drei Jahren gut vorstellen", sagte Firmengründer Jan Bredack der Zeitung "Augsburger Allgemeine". Das Berliner Unternehmen werde in eine Aktiengesellschaft umfirmiert.

Veganz ist nach eigener Auskunft Europas erste vegane Supermarktkette. "Wir wachsen sehr stark, 2019 um 50 Prozent", sagte Bredack, der früher Manager bei Daimler war. Dieses Jahr schreibe Veganz wieder schwarze Zahlen. Die Firma wurde im Jahr 2011 von Bredack ins Leben gerufen. Er hält dem Vorabbericht zufolge noch etwa 35 Prozent an Veganz. 

(Reuters)