Nebag investiert in Syngenta

Die an der SIX Swiss Exchange kotierte Beteiligungsgesellschaft Nebag hat in Aktien der Syngenta AG investiert.
28.11.2016 07:18
Syngenta soll von ChemChina übernommen werden - der Deal ist jedoch noch nicht über die Bühne gegangen.
Syngenta soll von ChemChina übernommen werden - der Deal ist jedoch noch nicht über die Bühne gegangen.
Bild: ZVG

Das Chancen-Risiko-Profil einer vorübergehenden Investition in Syngenta sei auf dem aktuellen Niveau optimal und den Interessen der Aktionäre von Nebag dienend, teilt Nebag am Montag mit. Die Investition erfolge in einer extensiven Auslegung des Anlagereglements der Gesellschaft.

In Erkenntnis dieser Tatsache werde der Verwaltungsrat das Anlegerreglement überprüfen. Dabei sei jedoch festzuhalten, dass sich an der grundsätzlichen Anlagestrategie von Nebag nichts ändere. Das heisst, es stünden auch künftig Engagements im Small- und Mid-Cap-Bereich im Fokus.

Zur Höhe der Investition in Syngenta macht Nebag keine Angaben.

Derzeit läuft noch immer der Übernahmeprozess für Syngenta durch ChemChina. Die Chinesen bieten für das Basler Agrochemie-Unternehmen 465 USD je Aktie zuzüglich einer Sonderdividende von 5 CHF je Aktie. Am vergangenen Freitag gingen die Syngenta-Aktien bei 392,80 CHF aus dem Handel.

(AWP)