Novartis meldet positive Studiendaten für Lungenkrebs-Medikament

Novartis hat mit seinem Medikament Zykadia (Ceritinib) positive Phase-III-Studiendaten erzielt.
23.09.2016 07:40
Blick auf den Novartis-Hauptsitz in Basel.
Blick auf den Novartis-Hauptsitz in Basel.
Bild: Bloomberg

In der Studie ASCEND-4 wurde das Mittel bei Patienten mit ALK-positivem, nicht kleinzelligem Lungenkrebs eingesetzt, die zuvor noch nicht behandelt worden waren, wie Novartis am Freitag mitteilt. Dabei habe die Studie ihren primären Endpunkt erreicht.

In der Studie sei das progressionsfreie Überleben (PFS) bei Patienten, die mit Zykadia behandelt worden seien, deutlich verbessert worden gegenüber jenen, die mit einer Chemotherapie behandelt worden seien, heisst es weiter. Die Studie habe auch bei den sekundären Endpunkten die Ziele erreicht. Sie bestanden aus der objektiven Ansprechrate (ORR) und der Dauer des Ansprechens (DoR).

Zykadia ist in der Indikation gegen diese Form von Lungenkrebs bereits in der EU, der Schweiz und auch in den USA zugelassen, allerdings für Patienten, die auf eine vorherige Behandlung nicht angesprochen haben.

(AWP)