Obligationen - S&P stuft Lufthansa und British-Airways-Mutter IAG auf «Ramsch»

Für die US-Ratingagentur S&P stuft Fluggesellschaften Lufthansa und IAG um eine Stufe auf BBB- Minus zurück. Damit sind die Obligationen beider Gesellschaften per definitionem spekulative Anlagen.
20.05.2020 17:50
Boeing 747 der British Airways im Landeanflug: Mittlerweile stehen die Jumbos auf dem Boden.
Boeing 747 der British Airways im Landeanflug: Mittlerweile stehen die Jumbos auf dem Boden.
Bild: Pixabay

Trotzdem will die Agentur die Lufthansa und IAG auf weitere Abstufungen prüfen. Auch die Bewertung von Easyjet und Ryanair wurde um eine Stufe gesenkt. Anleihen im "Ramsch"-Bereich sind nur noch für spekulativ eingestellte Investoren interessant.

Zur Lufthansa gehört auch die Swiss. Die wichtigsten Airlines bei IAG sind British Airways und Iberia.

Die Pandemie habe drastische Folgen für die Airlines, hiess es weiter. Sie gefährde die Kreditqualität europäischer Fluggesellschaften erheblich und stelle die globale Luftfahrtindustrie insgesamt vor grosse Herausforderungen, so S&P. Die Agentur rechnet mit einem Rückgang des weltweiten Flugverkehrs in diesem Jahr um die Hälfte.

(AWP/cash)

 
Aktuell+/-%
Dt Lufthansa N6.859+0.22%
Easyjet Rg5.174+3.15%
Ryanair Hldgs Rg14.375+2.86%
Intl. Cons. Air Rg1.447-1.93%